Bezirksdelegiertenkonferenz 2012

 

Bezirksdelegiertenkonferenz in Osterode

SPD-Abteilung Schwiegershausen auf der Bezirksdelegiertenkonferenz 2012

Neben dem gewählten Delegierten Uwe Schrader aus der Abteilung Schwiegershausen nahmen auch mehrere SPD-Mitglieder aus Schwiegershausen an der Bezirksdelegiertenkonferenz in der Stadthalle Osterode teil.

„So oft bietet sich nicht die Gelegenheit, Spitzenpolitiker hautnah zu erleben. Insbesondere für unsere jungen Mitglieder war die Begegnung mit dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Frank-Walter Steinmeier ein besonderes Erlebnis“, so Roland Wittenberg.

Im Mittelpunkt der Konferenz stand neben den Gastrednern Frank-Walter Steinmeier und Stephan Weil, Landesvorsitzender der SPD Niedersachsen und Spitzenkandidat der SPD für die Landtagswahl 2013 die Beschlussfassung über die Reihenfolge der Kandidatinnen und Kandidaten des Bezirks Braunschweig für die Landesliste zur Landtagswahl am 20. Januar 2013 und die Wahl der Delegierten zur Landesvertreter/-innenversammlung im Juli 2012 in Hameln sowie die inhaltlichen Anforderungen der hiesigen Region an die neue Landespolitik.

„Von Osterode geht das Signal zum Wechsel aus“, rief der Bezirksvorsitzende Hubertus Heil in seiner Begrüßung den zahlreichen Anwesenden zu.

Frank-Walter Steinmeier kritisierte insbesondere das von der Union geplante Betreuungsgeld als Fehlanreiz. Auch die Zerstrittenheit der Koalition aus CDU und FDP war Thema seiner Rede. „Die Menschen haben die Schnauze voll von Schwarz-Gelb“, so Steinmeier.

Zuvor ging Stephan Weil auf die fehlende Regionalisierung der Landespolitik ein. „Es besteht eine enorme Distanz zwischen den Regionen und der Landespolitik“, die bei einem Wahlsieg der SPD überbrückt werden müsse.

 
junge SPD-Mitglieder mit Frank-Walter Steinmeier
Jonas Fröhlich, Marcel Sonntag, Florian Sachse und Philip Brakel zusammen mit Frank-Walter Steinmeier
Podium
Blick auf das Podium während der Bezirksdelegiertenkonferenz 2012 in Osterode
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.