Zum Inhalt springen

22. November 2017: Die Bauarbeiten in der Kirchstraße ziehen sich hin

In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses der Stadt Osterode erkundigten wir uns nach dem Stand der Baumaßnahmen Kirchstraße. Dies nahm die Verwaltung zum Anlass, folgende Pressemitteilung zu veröffentlichen:

Im Tiefbauamt rechnet man mit zehn Wochen Bauzeit - wenn das Wetter mitspielt....

Die Insolvenz des ursprünglich beauftragten Bauunternehmens und die anhaltende Schlechtwetterphase haben den Zeitplan für die Arbeiten zunichte gemacht. Im Osteroder Bauamt rechnet man mit einer Bauzeit von weiteren zehn Wochen.
„Etwa fünf Monate hat uns allein die Insolvenz gekostet“, so Joachim Lawes, Leiter des Tiefbaus im Osteroder Rathaus. Nachdem der Auftragnehmer die Arbeiten nach der Winterpause 2016/2017 trotz mehrfacher Aufforderungen nicht wieder aufgenommen und schließlich Insolvenz angemeldet hatte, mussten zunächst seitens der Stadt Gespräche mit dem Fördermittelgeber geführt und letztlich doch neu ausgeschrieben werden. Man hatte zunächst gehofft, ohne Ausschreibung mit einem neuen Unternehmen kurzfristig weiterbauen zu können. So konnten die Arbeiten erst im Juni mit der Firma Vollmer fortgesetzt werden.
Inzwischen sind die Kanalbauarbeiten, Pflasterarbeiten und der Einbau der sogenannten Tragschicht in einem Teilabschnitt auf einer Länge von gut 300 Metern bis zum Stichweg der Kirchstraße abgeschlossen. Dort muss noch der alte, abgängige Belag entfernt und dann gepflastert werden. Auch etwa 60 Meter Kanalbau im oberen Bereich der Baustelle stehen noch an. Falls das Wetter es zulässt, wird in der kommenden Woche die Feindecke in dem fertiggestellten Abschnitt aufgetragen. Zurzeit konzentrieren sich die Arbeiten auf den Kirchplatz. Dort wird Natursteinpflaster eingebaut, es folgen verkehrsberuhigenden Maßnahmen. „Winterfreunde hoffen auf baldigen Schneefall, wir jedoch auf mildes und halbwegs trockenes Bauwetter“, so Lawes. Denn die kalkulierte Restbauzeit setzt geeignete Wetterbedingungen voraus.

Quelle: Stadt Osterode am Harz

20171122 084148 _1_
Im oberen Teil der Kirchstraße, auf Höhe des Stichwegs, enden die Bauarbeiten vorerst.

Vorherige Meldung: Landesparteitag der Niedersachsen-SPD in Hannover

Nächste Meldung: Ein ereignisreiches Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.