Zum Inhalt springen
Auf dem "Großen Knollen" Foto: Sebastian Hahn

6. September 2020: Harzer Hexentrail at Home 2020

Beim Harzer Hexentrail at Home 2020 war, aufgrund der Corona-Pandemie, alles etwas anders, als in den vergangenen Jahren.

Dennoch haben sich etwa 70 Teams in Eigenregie auf den Weg gemacht um eine Strecke von mindestens 25 km zu absolvieren.

Auch unsere "Die Roten Wandersocken" mit Jens Augat, Maren Saade, Sebastian Hahn und Jonas Fröhlich waren im vierten Jahr in Folge dabei. Gestartet war man in Osterode mit dem Zug in Richtung Barbis. Von dort aus ging es über den "Großen Knollen" - Sieber - die "Hanskühnenburg" - die Vorsperre - den Jugendwerkstattpfad - und die Hauptsperre nach Osterode. Am Ende standen 40,63 km und über 1000 Höhenmeter auf der Uhr, die bei wechselnden Wetterbedingen absolviert wurden.

Das Fazit des Teams lautete: Ohne die gesamte Organisation, die Checkpoints, das "Wettkampffeeling" unter den Teams ist es doch etwas anderes und wir hoffen, dass es im Jahr 2021 wieder einen Hexentrail unter "normalen Bedingungen" geben wird!

Auf dem Weg zum "Großen Knollen" Foto: Sebastian Hahn
Angekommen an der Stadthalle Osterode nach 40,63 km Foto: Sebastian Hahn

Vorherige Meldung: Vollsperrung der K419 Schwiegershausen - Dorste

Nächste Meldung: SPD-Abteilung spendet Bank für die "Meilerstelle"

Alle Meldungen